Bad Liebenwerda – Dichter auf Plattenbaugiebel

Für die Haus- und Grundbesitzgesellschaft Bad Liebenwerda mbH entwickelte GRACO ein Farbkonzept für die Fassade eines Wohnhauses in der Lessingstraße und übernahm selbst die Gestaltung des Giebels. Dabei ließen sich die GRACO-Künstler vom Straßennahmen inspirieren und setzten dem wohl berühmtesten Dichter der deutschen Aufklärung ein würdiges und farbenfrohes Denkmal. In der Zukunft wird GRACO weitere Wohnblöcke im sogenannten Dichterviertel der Stadt gestalten und dabei auf die prominenten Namensgeber der Straßen – Puschkin, Goethe, Schiller u.a. – Bezug nehmen. So wird dieser Teil der Stadt auch für Besucher interessanter. Dass eine kreative Fassadengestaltung durchaus zur touristischen Attraktion werden kann, zeigte sich bereits 2010, als GRACO zwei Wohnblockfassaden in Wittenberg gestaltete, die über die Stadtgrenzen hinaus für Aufmerksamkeit sorgten.