Ausgezeichnete Giebelgestaltung in Guben

In der Gubener Pestalozzistraße 21 haben wir auf den fensterlosen Giebel ein Abbild der straßenseitigen Fassade verewigt, ergänzt um die spielerische Einbindung bekannter Gubener Persönlichkeiten von Wilhelm Pieck bis Carl Gottlob Wilke, den Erfinder des wetterfesten Filzhutes. Das Projekt wurde in Anwesenheit der brandenburgischen Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (SPD) und Gubens amtierenden Bürgermeisters Fred Mahro Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) mit dem Qualitätssiegel „Gewohnt gut – fit für die Zukunft“ ausgezeichnet.